Sonnenschutz Plissee / Markisen

Sonnenschutz durch Plissees und Markisen bei Ihrem Raumaustatter aus Michelfeld

Sie suchen die passende Markise oder das geeignete Pilssee?

Dann sind Sie bei Lenz-wohntex.de, der Raumaustatter aus Michelfeld genau an der richtigen Adresse.

 Sonnenlicht ist unsere Lebensgrundlage. Niemand will die Sonne aussperren. Wenn sie zu intensiv ist, stört sie jedoch unser Wohlbefinden. Abhilfe schafft ein Sonnenschutz. Dieser hält gleichzeitig die Wärme der Sonnenstrahlen teilweise auf. Vor allem im Hochsommer heizt der Sonnenschein ungeschützte Räume unerträglich auf. Sonnenschutzfolien helfen zwar im Sommer, verdunkeln im Wintern dagegen unnötig die Zimmer. Dauerhaften Schutz ohne Helligkeitsverlust in der dunklen Jahreszeit bieten ihnen ausschließlich Plissees und Markisen. Plissee - Innenliegender Sicht- und Sonnenschutz Unsere Plisseeanlagen funktionieren ähnlich wie Rollos.

Die Montage erfolgt innen an der Fensterscheibe und bei Bedarf entfalten sie das Plissee. Der Faltstore besteht aus vorgefaltetem (plissiertem) Stoff, wie bei einer Ziehharmonika. Das Material ist oben und unten an einer Schiene befestigt. Die Schienen bewegen sie von Hand (mit Griffen, Zugschnüren oder Zugketten), alternativ ist eine elektrische Steuerung realisierbar. Plisseevorhänge blockieren neben der Sonnenstrahlung die Sicht.

Mit flexibel angebrachten Schienen können sie den Faltstore beliebig in der Höhe verstellen und Teilflächen des Fensterglases verschatten. Plisseeanlagen fertigen wir passgenau für ihr Fenster, egal ob rechteckig, dreieckig, trapez- oder halbkreisförmig. Markisen - Schattenspender im Außenbereich Draußen vor Fenstern oder zu Beschirmung von Terrassen und Balkonen ist der Einsatzbereich von Markisen. Die Markisenarten unterteilen sich grob in Roll-Markisen, Falt-Markisen und Fest-Markisen. Eine Festmarkise ist ein dekorativer Häuserschmuck. Der über ein starres Gestell gespannte Stoff beschirmt regelmäßig Fensterfronten und Eingänge von Hotels, Geschäften und Gaststätten. Faltmarkisen besitzen keine Tuchrolle. Sie sind beweglich, lassen sich aber nicht aufrollen. Die gebräuchlichste Form ist die Rollmarkise. Der Markisenstoff wird auf der Tuchrolle eingerollt. In der Ausführung als Gelenkarmmarkise tragen zwei oder mehr Arme den Stoff. Sie können die Markise komplett einrollen sowie vollständig oder teilweise ausfahren. Die Konstruktion ist leicht geneigt, damit Regenwasser abfließen kann.

Elektrische Kurbeln erleichtern Ihnen das Ausfahren großflächiger Gelenkarmmarkisen.

Markise oder Plissee?

Eine Gestaltungsfrage Das Anbringen einer Markise ist ein Eingriff in das äußere Erscheinungsbild des Hauses. Mieter benötigen darum die vorherige Zustimmung ihres Hausbesitzers. Ansonsten ist Wahl zwischen beiden Alternativen eine Geschmacksfrage. Die Stoffauswahl bei Plisseeanlagen ist beträchtlich. Sie können unterschiedliche Stoffe in einer Anlage kombinieren und Wabenplisseeanlagen besitzen einen zusätzlichen Wärme- und Schalldämmungseffekt. Markisen halten die Sonnenstrahlung vom Fensterglas fern, ihr Schatten schützt Menschen, Tiere und Pflanzen.

Sie wollen mehr Informationen?
Wir beraten Sie gerne!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok